Menü Menü schließen

Pres­se­mit­tei­lun­gen

„Tag gegen den Schlaganfall“ - pronova BKK rät: Warnsignale immer ernst nehmen

Leverkusen, 03. Mai 2017: Alle drei Minuten passiert in Deutschland ein Schlaganfall. Damit zählt der Hirninfarkt beinahe schon zu den Volkskrankheiten. Zum „Tag gegen den Schlaganfall" am 10. Mai informiert die pronova BKK über die Erkrankung.

Sänger Wolfgang Niedecken oder Schauspielerin Gaby Köster: Beide erlitten einen Schlaganfall und gehören damit zu jenen über 200.000 Menschen bundesweit, die jährlich einen erleben. Ausgelöst werden Schlaganfälle vornehmlich durch Gerinnsel, die ein Blutgefäß verschließen. In seltenen Fällen kann auch eine Hirnblutung die Ursache sein.

Einen Schlaganfall zu erkennen ist nicht einfach. „Der Mensch reagiert sofort, wenn es schmerzt. Bei einem Schlaganfall tut aber nichts weh", sagt Dr. Gerd Herold, Beratungsarzt der pronova BKK. Vorboten können Lähmungen, Taubheitsgefühle, kurzzeitige Sprachstörungen oder Beeinträchtigungen des Sehvermögens sein. Sie beginnen immer unerwartet und können einige Minuten oder Stunden andauern, um anschließend wieder abzuklingen. Herold: „Alles, was plötzlich auftritt oder noch nie da gewesen ist, muss ernst genommen werden."

Wer die Warnsignale schnell als solche wahrnimmt und diese medizinisch abklären lässt, kann einen drohenden Hirnschlag häufig verhindern. Der Arzt oder die Ärztin kann meistens sofort geeignete Behandlungsmaßnahmen empfehlen. Bei deutlichen Störungen sollte der Notruf 112 gewählt werden.

Über den „Tag gegen den Schlaganfalls"

Der „Tag gegen den Schlaganfall" wurde 1999 von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe ins Leben gerufen. Am und rund um den 10. Mai eines jeden Jahres finden bundesweit Informationsveranstaltungen und Aktionen zum Thema Schlaganfall statt, um die Bevölkerung aufzuklären. Dieses Jahr steht der „Tag gegen den Schlaganfall" unter dem Motto „Gesundheit braucht Motivation. So finden Sie Ihren Weg!".

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen großer Weltkonzerne wie z.B. Ford, Bayer, BASF, Continental und Hapag-Lloyd entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Über 675.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an rund 80 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie gehört zu den vier größten Betriebskrankenkassen und zu den größten Krankenkassen in Deutschland. Weitere Informationen unter www.pronovabkk.de.

Weiterführende Links

Weitere Informationen rund um den Schlaganfall finden Sie hier: