pronova BKK bietet Versicherten Corona-Sprechstunde per Video

Leverkusen, 8. April 2020: Seit dem 1. April können Versicherte der pronova BKK ihren Arztbesuch auch gänzlich digital in Anspruch nehmen. Bis zum 10. Mai bietet die Krankenkasse darüber hinaus eine separate Corona-Sprechstunde per Video an.

Sehr geehrte(r) Damen und Herren,

bei Symptomen wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber helfen Fachärztinnen und Fachärzte dabei, die Beschwerden einzugrenzen, Risiken zu ermitteln und gegebenenfalls weitere Schritte zu besprechen – ohne Besuch im Wartezimmer oder Ansteckungsgefahr.

Die Videosprechstunde ist für Versicherte der pronova BKK kostenlos. Angesichts der aktuellen Situation hat sich die Krankenkasse in Zusammenarbeit mit dem Vertragspartner TeleClinic dazu entschlossen, das Angebot vorübergehend um eine zusätzliche Corona-Sprechstunde zu erweitern.

„Digitale Services haben bei uns als Ergänzung zum klassischen Angebot einen hohen Stellenwert. Die Videosprechstunde erfolgreich an den Start zu bringen, war in unserer Planung in Richtung Zukunft ein wichtiger Baustein. Und erweist sich gerade in der jetzigen Zeit als besonders wertvoll“, so Volker Latz, Leiter Produktentwicklung und Innovation bei der pronova BKK. In erster Linie soll das Angebot dazu dienen, eine Versorgungslücke, wie etwa am Wochenende, zu schließen.

Die Vertragsärztinnen und Vertragsärzte der TeleClinic sind rund um die Uhr über die gleichnamige App erreichbar und beraten zu unterschiedlichen Fragestellungen und Beschwerden. Einfach im App Store oder auf der Website herunterladen, registrieren und Termin auswählen.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie BASF, Bayer, Continental und Ford entstanden. Bundesweit für alle Interessenten geöffnet, vertrauen der Krankenkasse bereits über 650.000 Versicherte ihre Gesundheit an. Ob per App, im Chat, über das rund um die Uhr erreichbare Servicetelefon oder in den 60 Kundenservices vor Ort – die pronova BKK kümmert sich jederzeit um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden.
Weitere Informationen auf pronovabkk.de.

Weitere Studien

  • Wie ergeht es Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in deutschen Unternehmen? Macht ihnen der Job Freude, sind sie gestresst oder stehen sie womöglich kurz vor dem Burnout? Und wie ist es eigentlich um das Arbeitsklima bestellt? Diesen und vielen weiteren Fragen geht die Studie „Digital, dynamisch, dauergestresst? Arbeiten 2020“ nach.

    Weitere Details
  • Kinderärzte diagnostizieren Gesundheitsfolgen für alle Altersgruppen – am stärksten betroffen sind die Zehn- bis 13-Jährigen

    Weitere Details
  • Kinderärzte schlagen Alarm: Kinder aller Altersgruppen zeigen zunehmend Krankheitssymptome, die auf übermäßigen Medienkonsum zurückzuführen sind. So führen rund neun von zehn Kinderärzten Übergewicht und soziale Auffälligkeiten auf die Nutzung von Computern, Smartphones und Spielekonsolen zurück. Zugleich sehen sie diese Probleme in den letzten fünf Jahren auf dem Vormarsch. Dies sind Ergebnisse der Studie „Smart Aufwachsen 2019?“ der pronova BKK, für die 100 niedergelassene Kinderärzte befragt wurden.

    Weitere Details
  • Die Digitalisierung ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Sie zieht sich durch sämtliche Bereiche – so auch durch das Gesundheitswesen. Doch wie stehen die Menschen in Deutschland zur Digitalisierung des Gesundheitssektors? Wo sehen sie Chancen und wo eher Risiken? Die pronova BKK-Umfrage „Digitales Gesundheitssystem 2019" liefert Antworten.

    Weitere Details