Menü Menü schließen

​​Ak­tu­el­le The­men

Richtiges Händewaschen

Haendewaschen

90 % aller Infektionskrankheiten gelangen über Ihre Hände in Ihren Körper. Korrekte Handhygiene schützt Sie am sichersten z. B. vor Grippe, Erkältung und Magen-/Darminfektionen.

Wann und wie oft?

  • nach jedem Toilettengang
  • vor jedem Essen sowie vor dem Schlafengehen
  • bei zahreichen Handkontakten (Bürogeräte, Türgriffe, Geländer ...) zwei- bis dreimal täglich zusätzlich
  • nach dem Naseputzen

Womit?

  • pH-neutrale Seife tötet bis zu 99 % der Erreger, schont die Haut und erhält den natürlichen Säureschutzmantel (Bazillenabwehr)
  • Desinfektionsmittel sind nicht nötig

Wie und wie lange?

  • Waschen Sie die Innen- und Außenflächen der gut angefeuchteten Hände gründlich – zwischen den Fingern, an den Handgelenken, Daumen und Fingernägeln
  • Dauer: 30 Sekunden – danach gründlich abtrocknen

Was sonst noch wichtig ist?

  • in die Armbeuge husten
  • vermeiden Sie es, während der Arbeit Ihr Gesicht zu berühren
  • entsorgen Sie benutzte Einwegtaschentücher sofort in den Müll