Wie stelle ich einen Pflegeantrag?

Wenn körperliche oder geistige Einschränkungen den Alltag erschweren, ist regelmäßige Unterstützung dringend nötig. Geht es um dich oder kümmerst du dich um einen Angehörigen? In beiden Fällen bekommst du Hilfe bei deiner pronova BKK. Wir erklären dir, wie du einen Pflegeantrag stellst.

Pflegeantrag einfach erklärt

Ich muss einen Pflegeantrag stellen. Wie mache ich das?

Als erstes musst du einen Antrag stellen, der sich „Hilfe zur Pflege“ nennt. Das kann erstmal ganz formlos geschehen, etwa durch einen Anruf oder einem kurzen Brief. Wenn du uns anrufst und wir den Antrag am Telefon besprechen, füllen wir das Formular direkt für dich aus. Wir schicken dir den fertigen Antrag dann zu, so dass du diesen nur noch unterschreiben und zurückschicken musst.

Du kannst den Antrag aber auch direkt in unserer App „meine pronova BKK“ stellen.

Bei den Anträgen unterscheiden wir zwischen Erstantrag und Höherstufungsantrag. Um einen Erstantrag handelt es sich, wenn du das erste Mal Pflegeleistungen beantragst. Um einen Höherstufungsantrag handelt es sich, wenn ein Pflegegrad bereits festgestellt worden ist.

Wie geht es dann weiter?

Wenn du den Antrag eingereicht hast, wird die Pflegebedürftigkeit begutachtet. Wir sind keine Mediziner, deshalb unterstützen uns hier die Ärztinnen und Ärzte des Medizinischen Dienstes, kurz MDK. Die unabhängigen Fachleute können die Pflegebedürftigkeit richtig einschätzen. Diese Einschätzung des MDK‘s bildet die Grundlage für die Bestimmung des Pflegegrades und des Pflegegeldes.

Vergibt die pronova BKK den Begutachtungstermin?

Nein, auch die Terminvergabe macht der Medizinische Dienst. Er teilt dir schriftlich einen Termin mit, an dem eine Ärztin, ein Arzt oder eine Pflegefachkraft dich zu Hause besucht. Der MDK ist dabei komplett unabhängig. Deshalb haben wir auch keinen Einfluss auf die Terminvergabe.

Unser Tipp: Bei diesem Termin ist es erlaubt, eine Person an seiner Seite zu haben. Mache dies bitte, denn oft ist man bei diesem Termin sehr aufgeregt und kann Unterstützung gebrauchen.

Und wie geht es nach dem Termin mit dem MDK weiter?

Nach etwa zwei Wochen nach dem Termin bekommst du einen Bescheid in dem dir mitgeteilt wird, ob der Pflegegrad anerkannt wurde.

Und was ist, wenn ich noch weitere Unterstützung benötige, zum Beispiel, weil mein Pflegeantrag abgelehnt wurde?

Wenn der Antrag abgelehnt wurde, wende dich an unsere Pflegeberatung und wir suchen gemeinsam nach einer Lösung!

Ich hoffe, dass ich deine Fragen zum Pflegeantrag beantworten konnte. Weil jede persönliche Situation anders ist und für dich besondere Regelungen zu treffen können, beraten wir dich gerne individuell. Meine Kolleginnen und Kollegen und ich von der pronova BKK sind immer gerne für dich da.

Auf pronovabkk.de. findest du unsere Telefonnummer und unseren Chat. Wenn du mehr wissen willst, schaue dir unsere anderen Videos oder die Links in der Beschreibung an.

Bis bald!

Du hast noch Fragen zum Thema?
Wir geben dir gerne Antworten. Chatte mit uns oder rufe uns an unter 0621 53391-1000.