Menü Menü schließen

Wis­sens­wer­tes

Zehn Minuten laufen täglich: wenig Aufwand, viele Vorteile

Wer hätte das gedacht: Schon fünf bis zehn Minuten Joggen täglich in moderatem Tempo verlängern das Leben! Zu diesem Ergebnis kam eine im Jahr 2014 veröffentlichte Studie der Iowa State Universitiy, bei der 55.000 Teilnehmer im Alter von 18 bis 100 Jahren über einen Zeitraum von 15 Jahren beobachtet wurden. Das Risiko, an Herz-Kreislauferkrankungen zu sterben, ist ebenso wie das generelle Erkrankungsrisiko deutlich reduziert gegenüber jenem von Nichtläufern. Zeitnot als beliebte Ausrede für Laufmuffel ist damit ein für allemal vom Tisch, denn schon mit einem minimalen Zeitaufwand lässt sich viel in Sachen Gesundheit bewirken.

Steigerung der Lebenserwartung

Ausdauersport ist gesund! Und wer regelmäßig läuft, Rad fährt oder schwimmt, lebt länger. Diese Einsicht ist nicht unbedingt neu. Dennoch förderte die Studie der Iowa State University Überraschendes zutage: Schon fünf bis zehn Minuten Joggen täglich in moderatem Tempo haben einen enormen Einfluss auf unsere Gesundheit. Um bis zu 45 Prozent reduziert ist das Risiko, an einer Herz-Kreislauferkrankung zu sterben. Das Risiko, überhaupt an einer Krankheit zu sterben, liegt um etwa 30 Prozent unter dem von Nichtläufern. Die positiven Effekte der täglichen Bewegung zeigte sich bei jungen und älteren Studienteilnehmern gleichermaßen. Schon bei einem Minimalaufwand von fünf Minuten täglich lebten die Probanden im Schnitt um drei Jahre länger als ihre gänzlich inaktiven Zeitgenossen. Mit etwas mehr Bewegung lässt sich diese Zahl noch steigern. Ein Lauftempo von etwa neun Stundenkilometern ist dabei schon völlig ausreichend. Sport ist gesund, viel Sport ist nicht unbedingt gesünder, so das Fazit der Studie: Durch Langzeitjoggen von mehreren Stunden pro Woche oder Laufen in immer schnellerem Tempo erhöhten sich die positiven gesundheitlichen Effekte nicht um ein Vielfaches, wie man vielleicht denken könnte. Schon ein Minimum an zusätzlicher Bewegung stärkt das Immunsystem, beugt Rückenschmerzen und Übergewicht vor und sorgt rundum für ein positives Lebensgefühl und eine höhere Lebenserwartungszeit.

Das ist doch locker zu schaffen!

Eine tägliche intensive Bewegungseinheit von fünf bis zehn Minuten zusätzlich zur Alltagsbewegung sollte leicht zu schaffen sein. Für ausgewiesene Sportmuffel waren die früher geforderten 150 oder mehr Minuten pro Woche ein echtes Hindernis, um überhaupt den Einstieg ins Laufen zu finden. Schließlich sind viele über Jahre hinweg völlig abstinent und müssen ihr Bewegungsprogramm in kleinen Schritten von Null an erst aufbauen. Da kommt schnell Frust auf. Außerdem kann nicht jeder so ohne Weiteres mehrmals die Woche 30 oder gar 45 Minuten für sportliche Betätigung von seiner knappen Zeit abzwacken. Eine kurze Distanz in moderatem Tempo zu laufen ist dagegen ein Kinderspiel. Gerade für's Laufen ist der Aufwand gering, es ist praktisch ohne große Vorbereitung fast überall möglich. Fünf Minuten Laufen täglich für ein längeres Leben, diesem Angebot kann man doch gar nicht widerstehen. Also nichts wie los!