Menü Menü schließen

​​Ak­tu­el­le The­men

7. März: Tag der gesunden Ernährung

Vegane Ernährung Informationen

In fünf Schritten zur gesunden Ernährung. Fritten oder Fisch? Nougat oder Nüsse? Im Supermarkt entscheidet sich, wie gesund Sie sich ernähren. Was müssen Sie wissen, damit Sie schon mit dem nächsten Einkauf einen Schritt in die richtige Richtung machen? Wir sagen es Ihnen!

Instagram-Köche, Foodblogger und unsere Rezeptvideos zeigen es

Gesunder Genuss ist vielseitig, einfach und kann echt gut schmecken. Mit wenigen Umstellungen bei Rezepten und Zutaten gelingt es, mit gutem Gewissen wirklich lecker zu essen. Dazu müssen Sie sich nicht komplett umstellen. Mit unseren Tipps essen Sie nicht nur gesünder, sondern auch besser.

In fünf Schritten zum gesunden Einkauf

Entscheidend für den gesunden Genuss ist vor allem die kluge Auswahl der Grundnahrungsmittel. So einfach schaffen Sie bereits beim Einkauf die Grundlage für gesundes Genießen:

1. Immer gut: Frisches Obst, Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte stehen ganz oben auf dem Einkaufszettel

2. Nicht übertreiben: Milch, Milchprodukte und Eier sind am gesündesten, wenn Sie sparsam eingesetzt werden.

3. Richtig fett: ohne hochwertige, möglichst naturbelassene Speiseöle und Fette keine gesunde Ernährung

4. Mindestens einmal pro Woche: frischen Fisch genießen

5. Nicht nur Geschmack: Kräuter und Gewürze steigern den sinnlichen Genuss und sind dazu gesund

Gewisse Einschränkungen sind lediglich beim Zucker- und Fleischkonsum anzuraten. Doch weil neben der Gesundheit auch das Genießen im Vordergrund steht, muss niemand komplett auf Liebgewonnenes verzichten – ein wenig Maßhalten reicht. Gesundes Genießen ist also ganz einfach und unkompliziert.

Das gute Gewissen genießt mit

Natürlich darf man beim gesunden Genuss über den eigenen Tellerrand hinausschauen: Mit Produkten aus regionaler und saisonaler Erzeugung und Produkten aus ökologischer Erzeugung tun Sie sich und Ihrer Umwelt etwas Gutes. Der Verzicht auf gentechnisch veränderte Lebensmittel sowie auf Produkte aus Massentierhaltung kommt dem gesunden Genießen ebenfalls zugute. Positiver Nebeneffekt: Mit gutem Gewissen schmeckt es noch besser.

Auch das Drumherum trägt zum gesunden Genießen bei

Auch wichtig: Gesundes Genießen umfasst nicht allein das Essen, sondern beginnt bereits bei der Zubereitung. Genießen Sie es, eine Fertigpizza in den Ofen zu schieben oder Fastfood zu ordern? Eben. Aber wenn Sie frische Kräuter hacken, duftende Gewürze mahlen oder das knackig frische Gemüse putzen, teilt sich das den Sinnen mit und weckt Vorfreude auf den eigentlichen Essgenuss. Die Vorfreude steigert sich noch, bereitet man die Mahlzeit gemeinsam mit Freunden zu. Wer dann auch noch alles liebevoll anrichtet – das Auge isst bekanntlich mit! – und sich Zeit beim Essen lässt, genießt rundum gesund.

Gesunder Genuss für die Alltagsküche

Sonntags mal etwas Gesundes kochen ist eine Sache – gesundes genießen im Alltag die andere. Genau dabei möchten wir Sie unterstützen: Die pronova BKK unterstützt die Idee des gesunden Genießens mit leckeren, einfachen Kochideen, die jedem auch ohne große Kocherfahrung und ohne großen Aufwand gelingen – schauen Sie doch einfach mal rein und lassen Sie sich anregen.