Menü Menü schließen

ComeTogether

Übersicht der Themen und Referenten/innen des ComeTogether 2019

Dr.Ramcke

Moderation: Dr. Christoph Ramcke

BGF aktiv GmbH

Reichsbahnstraße 10; 22525 Hamburg
Tel. 040 432 61 980
mobil 0171 142 59 59
E-Mail: ramcke@bgf-aktiv.de
www.bgf-aktiv.de

Dr. Christoph Ramcke ist Doktor der Sportwissenschaft und seit 1998 im Betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Er ist Key-Note Speaker, Moderator, Workshop-Leiter und Buchautor. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit einem Kernthema des Gesundheitsmanagements: Die Motivation zur langfristigen Veränderung von Verhalten und Strukturen. Als Eigentümer der Marken Schweinehundanleiner® und Schweinehundanleinung® konnte er schon etliche Firmen und Beschäftigte für das Thema Gesundheit begeistern.

mehr Informationen
Prof.-Dr.-David-Matusiewicz

Prof. Dr. David Matusiewicz

Keynote Speaker und Moderator
Autor und Herausgeber
Gründer und Investor

Tel. 0151/422 678 66
E-Mail: david.matusiewicz@gmail.com
www.david-matusiewicz.com

Titel
New Work und Digitales BGM - Chancen und Grenzen

Abstract
New Work ist in einer VUCA-Welt der neue zentrale Begriff. Digitalisierung trifft sowohl auf die Gesundheitsbranche als auch auf die moderne Arbeitswelt. Der akute Fachkräftemangel in vielen Branchen und die demografische Entwicklung verstärken dabei die Tatsache, dass Mitarbeitende als zentrale Unternehmensressource angesehen werden, deren Gesundheit es zu fördern und zu erhalten gilt. Primär geht es hierbei darum, die Herausforderungen an die psychische und physische Gesundheit in Anbetracht der Veränderung der digitalisierten Arbeitswelt zu erkennen und systematisch zu fördern. In diesem Zusammenhang müssen sich das Personalmanagement im Allgemeinen und das Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) im Besonderen vor neue Aufgaben stellen und diese im Zeitalter der Digitalisierung meistern.

Der Vortrag verknüpft das Betriebliche Gesundheitsmanagement mit der Digitalisierung in der Arbeitswelt. Zudem werden die Möglichkeiten und Grenzen der neuen Arbeitswelt praxisnah herausgearbeitet und erfolgreiche Lösungskonzepte vorgestellt.

Vita
David Matusiewicz ist Professor für Medizinmanagement an der FOM Hochschule - der größten Privathochschule in Deutschland. Seit 2015 verantwortet er als Dekan den Hochschulbereich Gesundheit & Soziales und leitet als Direktor das Forschungsinstitut für Gesundheit & Soziales (ifgs). Darüber hinaus ist er Gründungsgesellschafter des Essener Forschungsinstituts für Medizinmanagement (EsFoMed GmbH) und unterstützt als Gründer bzw. Business Angel technologie-getriebene Start-ups im Gesundheitswesen. Matusiewicz ist zudem in verschiedenen Aufsichtsräten (Advisory Boards) sowie Investor von Unternehmen, die sich mit der digitalen Transformation des Gesundheitswesens beschäftigen. Vor seiner Professur arbeitete er mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Jürgen Wasem am Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftungslehrstuhl für Medizinmanagement der Universität Duisburg-Essen in den Arbeitsgruppen „Gesundheitsökonomische Evaluation und Versorgungsforschung" sowie „Gesundheitssystem, Gesundheitspolitik und Arzneimittelsteuerung". Berufserfahrung sammelte Matusiewicz bis 2017 zudem in der Stabsstelle Leistungscontrolling in der Gesetzlichen Krankenversicherung (Betriebskrankenkasse u.a. von Thyssen Krupp). Er ist zudem Gründer der Digital Health Academy mit Sitz in Essen und des Medienformats Digi Health Talk.

mehr Informationen
Frederic-Letzner

Frédéric Letzner

Speaker & Trainer
Provokantes Gesundheitsmanagement
Frédéric Letzner
Tel. 0176/78516064
E-Mail: info@letz-go.de
www.letz-go.de

Titel
"Mehr SCHEIN als SEIN - Digitalisierung und seine Nebenwirkungen"

Abstract
Alles ist perfekt und jeder ist ein Superheld. Normalität, Schwäche und Fehlbarkeit haben in den sozialen Medien keinen Platz. Denn nur die Dinge die Sensationswert haben, bekommen große Aufmerksamkeit. Dies fördert die Extreme und bringt einen Großteil der Themen mit sich, welche aktuell im Kontext der Gesundheit diskutiert werden. Ab wann wird der Wunsch nach Perfektion zum Problem? Ist die Beschleunigung, welche die Digitalisierung mit sich bringt, mit einer gesunden Psyche vereinbar? Welchen Konsequenzen resultieren für Unternehmen, Mitarbeiter und Führungskräfte?

Frédéric Letzner spricht über den Optimierungswahn, der digitalen Selbstinszenierung und den damit verbundenen Risiken. Er schafft es mit einer Menge Humor und einer Portion Provokation das Thema Gesundheit interessant und nachhaltig zu vermitteln, komplexe Fakten verständlich auf den Punkt zu bringen und die richtigen Fragen zu stellen.

Vita
Trotz seiner frischen 31 Jahre, ist Frédéric Letzner seit über 10 Jahren in der Gesundheitsvermittlung tätig und mit seinen spannenden Vorträgen auf der Bühne. Obwohl wir Gesundheit für sehr wichtig halten, fällt es uns oft sehr schwer uns entsprechend zu verhalten. Als Personal Trainer und Ernährungswissenschafter hat er sehr früh verstanden, dass Verhalten nichts mit Wissen zu tun hat, sondern von Gedanken, Überzeugungen und Emotionen gesteuert wird. Als Ernährungsberater & Ernährungstherapeut mit eigener Praxis erlebte er, dass es bei der Arbeit mit Menschen kaum um das vermitteln von Informationen geht, sondern die Themen „Motivation", „Selbstführung" und „Suchtverhalten" wesentlich relevanter sind. Doch wann werden Angewohnheiten zur Sucht? Vor allem die Themen Ernährungsverhalten, Sucht und Stress lassen sich nicht voneinander trennen und dürfen ganzheitlich betrachtet werden.

„Menschen sind keine rationalen Wesen, sondern emotionale Wesen.".

Diese Erkenntnis brachte ihn an den Punkt die Psychologie hinter dem Gesundheitsverhalten zu fokussieren und dies für eine möglichst unterhaltsame Weise für eine große Zielgruppe aufzubereiten. Denn diejenige, für die es am relevantesten ist, tuen sich meist am schwersten damit zu einem Gesundheitsvortrag zu gehen. Heute reist er durch Deutschland und begeistert mit verblüffenden Geschichten die einfach nachvollziehbar sind und eine schockierende Wahrheit erahnen lassen. Lassen Sie sich mitreißen.

mehr Informationen
Christian-Hahlen

Christian Hahlen

MAERA GmbH - Wir machen agil
Lichtstraße 50
50825 Köln

Tel. 0221 64000161
mobil 0151 42323135
E-Mail: christian.hahlen@maera.de
www.maera.de

Titel
„Erfolgsturbo Agil - Mit dem richtigen Mindset die digitale Transformation meistern!"

Abstract
Im Vortrag werden die Fragen beleuchtet, warum ein agiles Mindset und Arbeitsweisen heute wichtig sind. Mit Hilfe von Praxisbeispielen zu agilen Methoden im Einsatz sollen agile Prinzipien und agiles Mindset verstanden werden.

Wie können Teams und Organisationen durch agile Führungskräfte beflügelt werden und wie kann sich der Einfluss agiler Arbeitsumgebungen auf den Menschen und seine Gesundheit auswirken? Wie kann die Einführung agiler Methoden gemeistert werden?

Vita
Christian Hahlen ist Gründer und Geschäftsführer der MAERA GmbH. Er verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in digitalen Branchen. Er ist Experte für agile Methoden und hat bereits in mehreren dutzend Projekten seine Lösungsorientierung und sein Talent dafür, Menschen miteinander zum Ziel zu führen, erfolgreich unter Beweis gestellt. Mit seinen Teams in Köln und am Bodensee hilft er Unternehmen beim Wandel hin zu agilen Organisationen.

mehr Informationen
Ulrike-Stoeckle

Ulrike Stöckle

Agentur für nachhaltige Kommunikation
Stephanienstraße 4
76530 Baden-Baden
Tel. 07221-4037595
mobil 0170 58738 21
E-Mail: info@nachhaltig-kommunizieren.com
www.nachhaltig-kommunizieren.com

Titel
Digital Detox – Abschalten durch Ausschalten

Abstract
Ständige Erreichbarkeit und permanente Störungen stellen heute das Hindernis Nummer eins für effizientes Arbeiten dar. Laute Büros, digitalisierte Produktionsabläufe, parallele Kommunikationskanäle, ein steter Strom an neuen Informationen und die Schwierigkeit zu entscheiden, was unsere Aufmerksamkeit am meisten benötigt: Sich ganz auf eine Sache fokussieren können, ist zu einer ebenso raren wie entscheidenden Fähigkeit im Arbeitsalltag aber auch im Privatleben geworden. Wenige Unternehmen haben bereits dahingehend eine digitale Unternehmenskultur entwickelt, die den neuen Arbeitsformen Rechnung trägt. Anhand von wissenschaftlichen Ergebnissen zeigt Ulrike Stöckle, Diplom-Betriebswirtin und Journalistin, wie und warum sich unser digitales Nutzungsverhalten verändert und somit auch unser gesamtes Berufs- und Privatleben. Zur Entwicklung von individuellen Strategien im Umgang mit ständiger Erreichbarkeit und Vorbeugung digitaler Erschöpfung erhalten Sie hilfreiche Tipps, damit Sie das Rad zurückdrehen und durch Einschalten eines Offline-Modus wieder Zeit für die wichtigen Dinge im Leben gewinnen können.

Vita

Nach über 25 Jahren Berufserfahrung im Bereich Marketing und Kommunikation für internationale Unternehmen wie z. B. Atomic, Go Sport, Web.de, 1&1 Internet GmbH und Hubert Burda Media konzentriert sich die studierte Betriebswirtschafterin (Universität Grenoble) und Journalistin heute auf strategische Kommunikationsberatung. 2009 gründete sie ihre Agentur für nachhaltige Kommunikation (www.nachhaltig-kommunizieren.com), die heute Unternehmens- und Strategieberatung für die Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Dazu zählen Journalismus, klassische Pressearbeit, Social Media Communication, Nachhaltigkeitskommunikation, CSR und Eventmanagement.

Dabei liegt der Schwerpunkt auf nachhaltiger Kommunikation, der auch thematisch ihre Seminar- und Dozententätigkeit stützt. Insbesondere in der Internet-Wirtschaft und Start-up-Szene ist die Agentur für ihre unkonventionelle und effektive Arbeitsweise bekannt und genießt eine herausragende Reputation. Als Business-Speakerin behandelt Ulrike Stöckle aktuell das Thema „Digital Detox for DeepWork". Seit November 2018 ist Ulrike Stöckle Herausgeberin des führenden Online-Portals für nachhaltigen Lebensstil, ecowoman.de.

THE DIGITAL DETOX® (www.thedigitaldetox.de) ist ein Tochterunternehmen der Agentur für nachhaltige Kommunikation. Als Anbieter von Seminaren, Workshops, Vorträgen und Organisator der ersten Digital Detox Camps in Deutschland ist die Agentur erste Anlaufstelle zu Themen im Kontext der Veränderungen von digitalen und medialen Nutzungsverhalten durch mobile Kommunikationslösungen, wie zum Beispiel ständige Erreichbarkeit, digitale Entschleunigung und Effizienzsteigerung durch Minimierung von Digitalstress.

„Wir entwickeln Kommunikationslösungen, die auf nachhaltigen Strategien basieren. Unser Portfolio reicht von Inhouse-Seminaren bis hin zu kompletten Kommunikationskonzepten, die wir zum Beispiel in einem laufenden Veränderungsprozess begleitend umsetzen können. Die vielfältigen Qualifikationen unserer Berater stellen dabei sicher, dass für Unternehmen passgenaue Maßnahmenpakete zusammengestellt werden", erklärt Ulrike Stöckle, Diplom-Betriebswirtin und geschäftsführende Inhaberin der Agentur für nachhaltige Kommunikation.

mehr Informationen