Menü Menü schließen

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Therapie-App Tinnitracks hilft Tinnitus-Patienten

Leverkusen, 15. November 2017: Tinnitus-Betroffene klagen über ständige Pieps-, Zisch- oder Pfeifgeräusche im Ohr und im Kopf. Sie hören einen Dauerton, der für niemanden sonst wahrnehmbar ist. Nun gibt es eine digitale Lösung. Mit der Tinnitracks-App können Patienten und Patientinnen den störenden Ton stark reduzieren. Die pronova BKK zahlt die Behandlungskosten, bei der die eigene Lieblingsmusik aufbereitet und als innovative zwölfmonatige Tinnitus-Therapie gezielt angewendet wird.

Tinnitus entsteht durch überaktive Nervenzellen in der Hörrinde, dem Ort im Gehirn, an dem sich die für das Hören zuständigen Nervenzellen befinden. Ähnlich wie Schmerz ist Tinnitus ein Symptom, das verschiedene Ursachen haben kann. Diese können etwa starke Lärmbelastung oder Stress sein. Ziel der Behandlung ist es, die Ohrgeräusche massiv zu verringern und zu stabilisieren.

Wie funktioniert die Tinnitracks-App?

Die e-Health-Lösung wirkt den störenden Geräuschen mithilfe der Lieblingsmusik und einem Smartphone entgegen. Die App filtert die individuelle Tinnitus-Frequenz aus den Lieblingssongs der Nutzerinnen und Nutzer heraus. Durch das regelmäßige Hören der speziell gefilterten Musik können sich die Nervenzellen beruhigen, die für den andauernden Ton verantwortlich sind – die Lautstärke des Tinnitus wird so geringer.

Die App auf Rezept

Das Medizinprodukt Tinnitracks verordnet der Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Die pronova BKK übernimmt nicht nur die Kosten für die App, sondern auch für die begleitenden ärztlichen Untersuchungen. Wenn ein subjektiver, chronischer und tonaler Tinnitus vorliegt, ermittelt der Arzt die individuelle Tinnitusfrequenz der Patientinnen und Patienten. Ist der Tinnitus für den Einsatz der Therapie-App geeignet, erhalten die Versicherten vom Arzt einen Registrierungscode. Um die Behandlung starten zu können, benötigen sie dann lediglich ein Smartphone, Kopfhörer und Internetzugang. Für eine Besserung der Symptome sollten Nutzerinnen und Nutzer ein Jahr lang täglich 90 Minuten Musik hören.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen großer Weltkonzerne wie z.B. Ford, Bayer, BASF und Continental entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Über 670.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an über 60 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie gehört zu den vier größten Betriebskrankenkassen und zu den 20 größten Krankenkassen in Deutschland.