Menü Menü schließen

​​Ak­tu­el­le The­men

Zweitmeinung bei Krebsdiagnosen

Eine Kooperation von pronova BKK und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg sorgt für mehr Entscheidungssicherheit. Die Diagnose „Krebs" ist immer ein starker Einschnitt im Leben der Betroffenen. In einer solchen ohnehin belastenden Lebenssituation müssen jetzt schnell wichtige medizinische Entscheidungen getroffen werden. Doch ist die empfohlene Therapie wirklich die richtige?

Viele von einer Tumorerkrankung Betroffene würden gern eine zweite Meinung zu den Behandlungsoptionen hören – und zwar ohne lange Wartezeit. Aufgrund einer Kooperationsvereinbarung mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) am Uniklinikum Heidelberg ist genau das für Versicherte der pronova BKK jetzt jederzeit möglich. Die Kosten trägt selbstverständlich die pronova BKK.

Was ist zu tun?

Wenn ein Tumor oder ein Rezidiv bei Ihnen festgestellt wurde und Sie bei der pronova BKK versichert sind, können Sie sofort und direkt mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) am Uniklinikum Heidelberg Kontakt aufnehmen – die Kostenübernahme durch die pronova BKK ist gesichert.

Sie erreichen das NCT telefonisch, per Fax oder E-Mail:

Tel. 06221 56-5924
Fax: 06221 56-4757
E-Mail: nct.patientenzentrum@med.uni-heidelberg.de

Nach Ausfüllen eines Formulars und Übersendung der Unterlagen werden Ihre Daten geprüft. Es wird zeitnah ein Termin zur persönlichen Vorstellung vereinbart. Im Anschluss an die Vorstellung in einer der Spezialsprechstunden wird eine Therapieempfehlung zwischen Experten der Medizinischen Onkologie, Strahlentherapie, Chirurgie, Pathologie sowie weiteren Spezialisten beraten und Ihnen auf dem Postweg zugeschickt. Die Therapieentscheidung liegt bei Ihnen – das NCT spricht lediglich eine Empfehlung aus. Bitte binden Sie Ihre behandelnden Ärzte vor Ort mit ein – man wird es Ihnen nicht übelnehmen, wenn Sie in einer so wichtigen Frage eine zweite Meinung einholen möchten.

Warum Heidelberg?

Es gibt viele Anbieter von Zweitmeinungen. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Versicherten die Möglichkeit zu einer persönlichen Vorstellung in Heidelberg haben und von ausgewiesenen Experten untersucht werden. Das NCT genießt in Fach- und Patientenkreisen einen guten Ruf. Das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ), des Universitätsklinikums Heidelberg, der Medizinischen Fakultät Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe. Ziel des NCT ist es, vielversprechende Ansätze aus der Krebsforschung möglichst schnell in die Klinik zu übertragen und damit den Patienten zugutekommen zu lassen. Dies gilt sowohl für die Diagnose als auch die Behandlung, in der Nachsorge oder der Prävention. Hier profitieren die Patienten von einem individuellen Therapieplan, den fachübergreifende Expertenrunden zeitnah erstellen. Die Teilnahme an klinischen Studien eröffnet den Zugang zu innovativen Therapien.

Wo wird die Therapie durchgeführt?

Ziel ist es, dass Sie nach Einholen einer Zweitmeinung in Heidelberg wieder wohnortnah von Ihren Ärzten betreut werden – es sei denn, Sie benötigen eine spezielle Therapie, die nur in Heidelberg angeboten wird. Dann – oder wenn sich die Teilnahme an einer klinischen Studie anbietet – sollte die Therapie in Heidelberg durchgeführt werden.

Heidelberg bietet Natur und Kultur

Der Grundgedanke des NCT Heidelberg: Gemeinsam gegen Krebs – mit dem Menschen im Mittelpunkt. Im NCT Heidelberg bündeln das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und das Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) ihre Kräfte zum Wohle der Patienten. Mediziner und Wissenschaftler vieler Disziplinen arbeiten Seite an Seite. Hier wird in Kooperation mit der pronova BKK für deren Versicherte auch die Zweitmeinung bei Krebsdiagnosen angeboten.