Aktuelle Themen Immer gut informiert

Wir informieren Sie über wichtige Änderungen im Beitrags- und Versicherungsrecht. So haben Sie relevante Gesetzesänderungen und Neuerungen in der Sozialversicherung im Blick und bleiben immer auf dem Laufenden.

Mann schaut auf ein Tablet
Wir informieren Sie über wichtige Änderungen im Beitrags- und Versicherungsrecht. So haben Sie relevante Gesetzesänderungen und Neuerungen in der Sozialversicherung im Blick und bleiben immer auf dem Laufenden.

Das Wichtigste auf einen Blick

Elternzeit­meldung ab 01.01.2024

Mit dem 8. SGB IV-Änderungsgesetz wurde festgelegt, dass Arbeitgeber*innen der zuständigen Krankenkasse den Beginn und das Ende der Elternzeit ab dem 01.01.2024 im DEÜV-Meldeverfahren zu melden haben.

Familienstartzeit-Gesetz

Bislang müssen Partner*innen bei der Geburt eines Kindes Urlaub oder Elternzeit nehmen, um nach der Geburt bezahlt freigestellt zu werden. Dies soll sich mit dem so genannten „Familienstartzeit-Gesetz“ ändern.

Elektronischer Abruf der zuständigen Kranken­kasse

Ab dem 01.01.2024 gibt es eine Neuerung für Arbeitgebende und Zahlstellen für Versorgungsbezüge: Sie können die zuständige Krankenkasse ihrer Arbeitnehmer*innen und Leistungsbeziehenden elektronisch beim GKV-Spitzenverband abrufen.

Unbedenk­lich­keits­beschei­nigung künftig digital

Weniger Papier: Mit dem 8. SGB IV-Änderungsgesetz wird zum 01.01.2024 ein elektronisches Antrags- und Ausstellungsverfahren für Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Einzugsstellen geschaffen.

Mini- und Midijobs: Änderungen zum 01.01.2024

Seit dem 01.10.2022 orientiert sich die Entgeltgrenze für geringfügige Beschäftigungen am gesetzlichen Mindestlohn. Mit der zum 01.01.2024 anstehenden Anhebung des Mindestlohns erhöht sich daher auch die Geringfügigkeitsgrenze.

Arbeitge­ber­konto: Elektro­nische Anfor­derung von Anga­ben

Das bisher zwischen den Krankenkassen und den Unternehmen in Papierform bestehende Verfahren zur Übermittlung der notwendigen Angaben zur Einrichtung eines neuen Arbeitgeberkontos wurde im Rahmen des 7. SGB IV-Änderungsgesetzes digitalisiert.

Elektronisch unterstützte Betriebs­prüfung (euBP) seit 2023 verpflichtend

Die „elektronisch unterstützte Betriebsprüfung“ (euBP) gibt es bereits seit mehreren Jahren und basierte auf Freiweilligkeit. Mit dem Jahreswechsel wird die Teilnahme an der euBP verpflichtend.

Reform der Pflege­versi­cherung

Zum 01.07.2023 wurde die Finanzgrundlage der Pflegeversicherung durch die Anpassung der Beitragssätze stabilisiert. Damit werden dringende Leistungsverbesserungen zum Januar 2024 ermöglicht.

Kollegen lachen miteinander

Unsere Umlagesätze sinken

Aufgrund der positiven Finanzentwicklung im Topf der Umlageversicherung können wir unsere Umlagesätze zur U1 und U2 zum 01.01.2024 senken:

U1 (ermäßigt): von 2,4 % auf 1,8 %
U1 (allgemein): von 3 % auf 2,4 %
U2: von 0,36 % auf 0,3 %

Kollegen sprechen miteinander

Noch mehr Infos für 2024

Zum Jahreswechsel gibt es auch in diesem Jahr diverse Veränderungen in der Sozialversicherung, zur Lohnsteuer und im Bereich Arbeit und Soziales. In unserem E-Magazin finden Sie weitere wichtige Informationen dazu kompakt zusammengefasst.

Newsletter

Firmennewsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter für Firmenkund*innen immer auf dem Laufenden. Regelmäßig informieren wir zu Themen aus dem Betrieblichen Gesundheits­management sowie dem Beitrags- und Versicherungsrecht.