Stationäre Versorgung im Hospiz

Die Pronova BKK möchte dabei unterstützen, die verbleibende Lebenszeit schwerkranker Menschen so angenehm und sorgenfrei wie möglich zu gestalten. Deshalb helfen wir Betroffenen und Angehörigen mit der Kostenübernahme für ein Hospiz. 

Zum Inhalt springen

Die Pronova BKK möchte dabei unterstützen, die verbleibende Lebenszeit schwerkranker Menschen so angenehm und sorgenfrei wie möglich zu gestalten. Deshalb helfen wir Betroffenen und Angehörigen mit der Kostenübernahme für ein Hospiz. 

Zum Inhalt springen

Hospiz bedeutet Lebensqualität 

Für viele ist das Thema Sterben ein Tabuthema – doch grade das Hospiz ist eine gute Lösung, um diesem Thema mit Würde zu begegnen. Menschen, die unter schwersten Erkrankungen leiden, machen sich viele Gedanken darüber, wie und vor allem wo sie sterben möchten. Wenn man nicht zu Hause, in einem Pflegeheim oder im Krankenhaus sein möchte, kann man in einem Hospiz die letzte Lebensphase verbringen. Hier kümmert man sich auf eine besonders persönliche Art und Weise, und auch Angehörige erhalten Unterstützung. 

Kostenübernahme und Voraussetzungen 

Wir übernehmen die Kosten für ein Hospiz. Voraussetzung ist die medizinische Notwendigkeit der Unterbringung in einem Hospiz. Dies ist dann der Fall, wenn Patient*innen an einer zunehmenden Verschlechterung bzw. bereits weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden. Eine Heilung ist ausgeschlossen und die Lebenserwartung ist auf wenige Wochen oder Monate begrenzt. Dies ist durch eine ärztliche Bescheinigung zu bestätigen. Die Kostenübernahme ist in Hospizen möglich, die eine palliative medizinische Behandlung erbringen. Die stationäre Hospizversorgung wird nur von zugelassenen Vertragshäusern erbracht.

Fragen hierzu? Wir sind ruckzuck für dich da.

Kontaktiere uns gerne bei Fragen oder für eine persönliche Beratung durch unsere Expert*innen. Das geht ganz leicht: Ruf uns an, schreib uns eine E-Mail oder chatte mit uns.

Zum Chat

0621 53391-1000

service@pronovabkk.de