Schwangerschaftsabbruch

Für die meisten ist es ein großes Glück – wenn eine Schwangerschaft jedoch ungewollt ist, kann es eine sehr belastende Situation sein. Deine Pronova BKK übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten eines Schwangerschaftsabbruchs. Hierzu ist vorab eine Beratung nötig. Wie lassen dich nicht allein und haben darüber hinaus weitere Hilfsangebote für dich.

Zum Inhalt springen

Für die meisten ist es ein großes Glück – wenn eine Schwangerschaft jedoch ungewollt ist, kann es eine sehr belastende Situation sein. Deine Pronova BKK übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten eines Schwangerschaftsabbruchs. Hierzu ist vorab eine Beratung nötig. Wie lassen dich nicht allein und haben darüber hinaus weitere Hilfsangebote für dich.

Zum Inhalt springen

Kostenübernahme bei einem Schwangerschaftsabbruch 

Eine ungewollte Schwangerschaft kann für eine Frau sehr belastend sein. Unter bestimmten Bedingungen ist es daher in Deutschland möglich, die Schwangerschaft durch eine Ärztin oder einen Arzt abbrechen zu lassen. Die Gründe für die Entscheidung eines Schwangerschaftsabbruchs sind vielfältig und zutiefst persönlich. Die Pronova BKK ist in dieser schwierigen Situation für dich da und übernimmt bei einer medizinischen oder einer kriminologischen Indikation die Kosten des Schwangerschaftsabbruchs.

Bei der medizinischen Indikation handelt es sich um Lebensgefahr oder die Gefahr einer schwerwiegenden Beeinträchtigung des körperlichen oder seelischen Gesundheitszustandes der Schwangeren. Bei einer kriminologischen Indikation wurde die Schwangerschaft durch Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung verursacht. Grundsätzlich gilt: Ein Schwangerschaftsabbruch ist nur bis Ende der 12. Woche möglich. 

Gibt es weitere Voraussetzungen? 

Wenn du einen Schwangerschaftsabbruch planst, muss du dich mindestens 3 Tage vor dem Eingriff in einer staatlich anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle beraten lassen und die Bescheinigung der Ärztin oder des Arztes vorlegen. Wichtig zu wissen: Die beratende Ärztin oder der beratende Arzt dürfen den Schwangerschaftsabbruch nicht selbst vornehmen. Bei einer kriminologischen Indikation und einer medizinischen Indikation besteht keine Beratungspflicht. Dennoch empfehlen wir dir, dich beraten zu lassen, damit du deine Entscheidung möglichst gut treffen kannst.  

Zusätzliche Hilfen für dich 

Ohne die oben genannten Indikationen trägst du die Kosten grundsätzlich selbst. Die Höhe kann dabei individuell verschieden sein, da es eine Privatleistung ist. Ausnahme: Für Frauen in schwieriger wirtschaftlicher Lage werden die Kosten nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz von der Pronova BKK übernommen, wenn das verfügbare persönliche Einkommen eine jährlich festgelegte Grenze nicht überschreitet. Gerne prüfen wir vertraulich und diskret, ob die Voraussetzungen einer Kostenübernahme für dich erfüllt sind. Hab keine Scheu und sprich uns einfach darauf an. Deine Pronova BKK ist in dieser schwierigen Situation für dich da! 

Mit diesem Formular zur Kostenübernahme (0,79 MB) kannst du beantragen, dass die Kosten für deinen Schwangerschaftsabbruch übernommen werden.

Hast du Fragen zum Formular oder zum Thema Schwangerschaftsabbruch?

Ruf uns unter0621 53391-1000an, starte direkt einen Chat oder sende uns eine E-Mailservice@pronovabkk.de