Azubifiliale im Kundenservice Leverkusen ein Erfolg

Leverkusen, 15. Juli 2019: 19 junge Nachwuchskräfte betreuen heute die Kundinnen und Kunden bei der pronova BKK am Horst-Henning-Platz.

Eigenverantwortlich arbeiten, dass ist das Ziel der Auszubildenden und jungen Angestellten der Krankenkasse am heutigen Projekttag. Während das Stammpersonal der Geschäftsstelle eine Fortbildung absolviert, übernehmen die jungen Gesundheitsberaterinnen und -berater einen Tag lang die größte Geschäftsstelle der pronova BKK in Leverkusen Wiesdorf. Einige Kundinnen und Kunden wurden von der jungen und lockeren Atmosphäre überrascht, andere kamen sogar explizit aus diesem Grund vorbei. Empfangschefin an diesem Tag ist Alica-Marie Schütt, Auszubildende zur Sozialversicherungsfachangestellten im 2. Lehrjahr: „Toll, dass wir die Möglichkeit zu diesem Aktionstag bekommen haben. Die Arbeit am Empfang macht mir besonders viel Spaß: einige Anliegen kann ich direkt lösen. Ansonsten übergebe ich die Besucherinnen und Besucher dann an meine Azubikollegen an den Beratungsplätzen."

Die Fäden im Hintergrund ziehen Geschäftsstellenleiter Mathias Yilmaz und Marvin Janzen, die heute z.B. die Einteilung der Arbeitszeiten und den Wartebereich mit den besonderen Gesundheitsaktionen im Auge behalten. Bei der Kundschaft beliebt ist besonders das Angebot einer Beratung zu Reiseimpfungen und das sogenannte Balancebord: hier warten auf die besten Balancierer am Ende des Tages noch tolle Gewinne. Auch Projektleiterin Christina Friebe ist zufrieden: „Unsere Youngster machen – wie erwartet – einen tollen Job! Sie verbreiten gute Laune und lösen auch schwierigere Fragestellungen souverän und kompetent."

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie BASF, Bayer, Continental und Ford entstanden. Bundesweit für alle Interessenten geöffnet, vertrauen der Krankenkasse bereits über 660.000 Versicherte ihre Gesundheit an. Ob per App, im Chat, über das rund um die Uhr erreichbare Servicetelefon oder in den 60 Kundenservices vor Ort – die pronova BKK kümmert sich jederzeit um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. Weitere Informationen auf pronovabkk.de.

Weitere News

  • Leverkusen |

    Junge Menschen in Deutschland sind angesichts der Corona-Pandemie zerrissen: Einerseits lehnen sie Druck und Ausgrenzung ab, andererseits sehen sie die Impfpflicht als notwendige Maßnahme. Rund sieben von zehn jungen Menschen der Generation Z stimmen für eine Corona-Impfpflicht für alle Erwachsenen. Ebenso viele unterstützen die Vorschrift zur Immunisierung nur für bestimmte Berufsgruppen wie Pflegepersonal oder Lehrkräfte. Eine Mehrheit ist zudem für verpflichtende Impfungen für Kinder ab zwölf Jahren (61 Prozent) – also auch für die eigene Altersgruppe. Gleichzeitig wehren sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen gegen Ausgrenzung wegen des Impfstatus oder der Haltung dazu. Dies sind Ergebnisse der Studie „Generation Z & Health“ der pronova BKK, für die 1.000 junge Menschen im Alter von 16 bis 29 Jahren befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Mit einem auf Kinder und Jugendliche zugeschnittenen Angebot erweitert die pronova BKK ab sofort ihr psychotherapeutisches Versorgungsprogramm „KOMPASS“. Das Beratungsangebot „Dein KOMPASS“ richtet sich speziell an 14- bis 18-Jährige, die sich in akuten psychischen Belastungssituationen befinden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Mit der Corona-Pandemie sind die Zukunftssorgen der Eltern gewachsen. Die größte Angst haben Mütter und Väter vor einer Erkrankung ihres Kindes (35 Prozent). Danach folgen Sorgen angesichts der Folgen von Umweltverschmutzung und Klimawandel (29 Prozent). Neu ist an dritter Stelle die Angst vor weiteren Pandemien oder einer neuen Corona-Welle (26 Prozent). Weit verbreitet ist zudem die Sorge um die Bildungschancen der Kinder (ebenfalls 26 Prozent). Dies sind Ergebnisse der Studie „Familien in der Krise“ der pronova BKK, für die 1.000 Menschen mit mindestens einem Kind im Haushalt befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Die Schule ist wieder losgegangen – und das bundesweite Anti-Mobbing-Programm für Grundschulen gestartet. Der Auftakt für „Tom Lehel’s WIR WOLLEN MOBBINGFREI!!“ fand am 2. September in Düsseldorf statt, zusammen mit NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Das Präventionsprogramm soll dritte und vierte Klassen in ganz Deutschland fit machen gegen Mobbing. Gefördert und veranstaltet wird es von den Betriebskrankenkassen wie der pronova BKK.

    Weitere Details