Heldinnen und Helden auf der Gamescom gesucht

Köln, 13. August 2019: Spielefans aus aller Welt können sich freuen. Vom 20. bis 24. August schlägt „The Heart of Gaming" wieder in Köln. Während Computerspiel-Helden auf dem Bildschirm die Welt retten, haben die Besucherinnen und Besucher der Mega-Messe die Möglichkeit, „echten" Menschen das Leben zu retten.

Wenn sich die Gaming-Community diesen Monat in der Kölner Messe trifft, um die neuesten Spiele-Hits zu entdecken, kann sie gleichzeitig Gutes tun. Wer auch einmal außerhalb der virtuellen Welt die Heldin oder den Helden spielen will, kann sich als Stammzellenspender kostenlos typisieren lassen – und damit Leben retten. Ein Wangenabstrich mit einem Wattestäbchen ist alles, was dazu nötig ist. Typisiert wird in Halle 10.2 am 20. und 21. August von 10 bis 20 Uhr und vom 22. bis 24. August von 9 bis 20 Uhr am Stand der Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikum Düsseldorf mit Unterstützung der pronova BKK.

Gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Düsseldorf möchte die pronova BKK mehr Menschen davon überzeugen, sich typisieren zu lassen. Denn eine Stammzellenspende ist häufig die letzte Rettung für viele Kinder und Erwachsene, die an Blutkrebs erkrankt sind.

Die Stammzellenspende: Warum ist sie so wichtig?

Jedes Jahr erkranken in Deutschland 12.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Blutkrankheiten, darunter 600 Kinder. Das bedeutet: Alle 45 Minuten wird irgendwo in Deutschland eine Leukämieerkrankung diagnostiziert. Oft kann das Leben der Erkrankten nur noch durch eine Übertragung passender Blutstammzellen gerettet werden.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie BASF, Bayer, Continental und Ford entstanden. Bundesweit für alle Interessenten geöffnet, vertrauen der Krankenkasse bereits über 660.000 Versicherte ihre Gesundheit an. Ob per App, im Chat, über das rund um die Uhr erreichbare Servicetelefon oder in den 60 Kundenservices vor Ort – die pronova BKK kümmert sich jederzeit um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. Weitere Informationen auf pronovabkk.de.

Weitere News

  • Leverkusen |

    Frauen und Familien mit Kindern im Haushalt macht die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen und Belastungen besonders zu schaffen. Vier Fünftel der Ärzte sagen, psychische Beschwerden haben in dieser Gruppe 2020 zugenommen. Vor allem Alleinerziehende geraten in der Krise seelisch stärker unter Druck. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Bei der pronova BKK arbeiten ab sofort bundesweit 1.236 von 1.587 Mitarbeitende mobil bzw. von zuhause. Dadurch werden Kontakte der Kolleginnen und Kollegen untereinander, aber auch Arbeitswege mit dem ÖPNV reduziert.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    In der Corona-Krise geraten immer mehr Menschen in seelische Nöte. Psychotherapeuten und Psychiater verzeichnen deutlich mehr Therapieanfragen als üblich. Vor allem Ängste, Überforderung, familiäre Probleme und Nervosität machen ihren Patienten zu schaffen. Auch die Diagnosen Angststörungen und Depressionen werden häufiger, stellen vier von fünf Therapeuten fest. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die bundesweit 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Umfrage unter Psychiatern und Psychotherapeuten: Erneuter Lockdown verstärkt negative Folgen für die Seele. Die Corona-Pandemie hat ernste psychische Folgen. Drei Viertel der Psychiater und Psychotherapeuten in Deutschland rechnen mit einem Corona-bedingten Anstieg psychischer Erkrankungen in den kommenden zwölf Monaten. Vier von fünf Therapeuten erwarten, dass Depressionen und depressive Verstimmungen weiter zunehmen.

    Weitere Details