It's a match! pronova BKK und Bachelor Andrej Mangold schließen Partnerschaft

Leverkusen, 1. März 2019: Pünktlich zum Staffel-Finale des TV-Formates gibt die Krankenkasse ihre Partnerschaft mit Protagonist und Profisportler Andrej Mangold bekannt.

Andrej Mangold ist Profi-Basketballer und der amtierende Bachelor 2019. Der Ex-Nationalspieler wird die pronova BKK ab sofort mit seiner Expertise in Sachen Sport und gesunde Ernährung unterstützen. Die Krankenkasse mit rund 660.000 Versicherten hat sich für die Kooperation mit Mangold entschieden, um gezielt junge Menschen anzusprechen. „Wir freuen uns, Andrej als Botschafter für unsere Kompetenzen in der Gesundheitsförderung und Prävention gewonnen zu haben. Er kann unsere bestehenden Gesundheitspartnerschaften, unter anderem mit dem Deutschen Basketball Bund und den EWE Baskets Oldenburg, absolut bereichern", erklärt Unternehmenssprecher Ulrich Rosendahl. „Als ausgebildeter Profisportler erhalten wir sein Fachwissen aus erster Hand. Wir erhoffen uns, durch seine Bekanntheit mehr Menschen für einen gesunden Lebensstil zu begeistern." So soll Mangold der Community auf den Social Media-Kanälen der pronova BKK Tipps zu den Themen Sport und gesunde Ernährung geben – und dort die Einblicke in den Alltag der Deutschen Nationalmannschaft ergänzen. „Ich bin stolz, fester Teil der pronova BKK-Familie zu sein. Insbesondere das Engagement im Bereich Kinder- und Jugendförderung hat mich sehr beeindruckt. Ich bin selber mit Sport aufgewachsen und möchte meine Erfahrungen nun als starker Partner an den Nachwuchs weitergeben", so Mangold.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie beispielsweise Ford, Bayer, BASF und Continental entstanden. Die Kasse ist bundesweit für alle Interessierten geöffnet. Rund 660.000 Kundinnen und Kunden schätzen die persönliche Betreuung, den exzellenten Service und die umfassenden Leistungen. Die pronova BKK ist mit einem dichten Geschäftsstellennetz an über 60 Kundenservice- und Beratungsstellen vertreten. Sie zählt zu den fünf größten Betriebskrankenkassen und zu den größten Krankenkassen in Deutschland.

Weitere News

  • Leverkusen |

    Sport in Innenräumen, wie im Fitnessstudio oder im Sportverein, hat während der Pandemie stark abgenommen. Sie will auch im Laufe dieses Jahres kaum jemand mehr besuchen. Zu den beliebtesten Aktivitäten derzeit zählen immer noch Spazierengehen, Radfahren und Fitnessübungen zuhause. Letztere werden häufiger als vor Corona online durchgeführt: Während vor der Pandemie nur neun Prozent regelmäßig virtuell angeleitetes Home-Training durchführten, sind es derzeit schon 14 Prozent. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie „Fitness 2022“ der pronova BKK, für die im Januar 2022 insgesamt 1.000 Menschen ab 18 Jahren befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Corona hat auch körperlich Spuren hinterlassen: Insgesamt nehmen 65 Prozent der Deutschen nach zwei Jahren Pandemie gesundheitliche Folgen bei sich wahr. Neben Bewegungsmangel (35 Prozent) und Rücken- sowie Nackenschmerzen (27 Prozent) stellt ein Viertel der Deutschen psychische Probleme bei sich fest. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie „Fitness 2022“ der pronova BKK, für die im Januar 2022 insgesamt 1.000 Menschen ab 18 Jahren befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Die Mehrheit der Deutschen ist durch die Corona-Pandemie deutlich weniger fit als zuvor: 81 Prozent fühlen sich weniger sportlich als noch 2019 oder konnten ihr Fitnesslevel zumindest nicht anheben. Nur 19 Prozent der Bundesbürgerinnen und -bürger halten sich für fitter als vor der Pandemie. Diese Minderheit hat ihre Fitness trotz geschlossener Studios sogar steigern können – dies gilt vor allem für die unter 30-Jährigen. Besonders fit fühlen sich derzeit die Männer. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie „Fitness 2022“ der pronova BKK, für die im Januar 2022 insgesamt 1.000 Menschen ab 18 Jahren befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Immer mehr junge Menschen leiden unter Essstörungen. Die von den Betriebskrankenkassen unterstützte Initiative bauchgefühl macht auf diese Entwicklung aufmerksam und richtet sich gezielt an Schulen und Lehrkräfte, um über das Thema aufzuklären sowie Hilfsangebote bereitzustellen.

    Weitere Details