pronova BKK bietet Versicherten Corona-Sprechstunde per Video

Leverkusen, 8. April 2020: Seit dem 1. April können Versicherte der pronova BKK ihren Arztbesuch auch gänzlich digital in Anspruch nehmen. Bis zum 10. Mai bietet die Krankenkasse darüber hinaus eine separate Corona-Sprechstunde per Video an.

Sehr geehrte(r) Damen und Herren,

bei Symptomen wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber helfen Fachärztinnen und Fachärzte dabei, die Beschwerden einzugrenzen, Risiken zu ermitteln und gegebenenfalls weitere Schritte zu besprechen – ohne Besuch im Wartezimmer oder Ansteckungsgefahr.

Die Videosprechstunde ist für Versicherte der pronova BKK kostenlos. Angesichts der aktuellen Situation hat sich die Krankenkasse in Zusammenarbeit mit dem Vertragspartner TeleClinic dazu entschlossen, das Angebot vorübergehend um eine zusätzliche Corona-Sprechstunde zu erweitern.

„Digitale Services haben bei uns als Ergänzung zum klassischen Angebot einen hohen Stellenwert. Die Videosprechstunde erfolgreich an den Start zu bringen, war in unserer Planung in Richtung Zukunft ein wichtiger Baustein. Und erweist sich gerade in der jetzigen Zeit als besonders wertvoll“, so Volker Latz, Leiter Produktentwicklung und Innovation bei der pronova BKK. In erster Linie soll das Angebot dazu dienen, eine Versorgungslücke, wie etwa am Wochenende, zu schließen.

Die Vertragsärztinnen und Vertragsärzte der TeleClinic sind rund um die Uhr über die gleichnamige App erreichbar und beraten zu unterschiedlichen Fragestellungen und Beschwerden. Einfach im App Store oder auf der Website herunterladen, registrieren und Termin auswählen.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie BASF, Bayer, Continental und Ford entstanden. Bundesweit für alle Interessenten geöffnet, vertrauen der Krankenkasse bereits über 650.000 Versicherte ihre Gesundheit an. Ob per App, im Chat, über das rund um die Uhr erreichbare Servicetelefon oder in den 60 Kundenservices vor Ort – die pronova BKK kümmert sich jederzeit um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden.

Weitere News

  • Leverkusen |

    Frauen und Familien mit Kindern im Haushalt macht die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen und Belastungen besonders zu schaffen. Vier Fünftel der Ärzte sagen, psychische Beschwerden haben in dieser Gruppe 2020 zugenommen. Vor allem Alleinerziehende geraten in der Krise seelisch stärker unter Druck. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Bei der pronova BKK arbeiten ab sofort bundesweit 1.236 von 1.587 Mitarbeitende mobil bzw. von zuhause. Dadurch werden Kontakte der Kolleginnen und Kollegen untereinander, aber auch Arbeitswege mit dem ÖPNV reduziert.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    In der Corona-Krise geraten immer mehr Menschen in seelische Nöte. Psychotherapeuten und Psychiater verzeichnen deutlich mehr Therapieanfragen als üblich. Vor allem Ängste, Überforderung, familiäre Probleme und Nervosität machen ihren Patienten zu schaffen. Auch die Diagnosen Angststörungen und Depressionen werden häufiger, stellen vier von fünf Therapeuten fest. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die bundesweit 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Umfrage unter Psychiatern und Psychotherapeuten: Erneuter Lockdown verstärkt negative Folgen für die Seele. Die Corona-Pandemie hat ernste psychische Folgen. Drei Viertel der Psychiater und Psychotherapeuten in Deutschland rechnen mit einem Corona-bedingten Anstieg psychischer Erkrankungen in den kommenden zwölf Monaten. Vier von fünf Therapeuten erwarten, dass Depressionen und depressive Verstimmungen weiter zunehmen.

    Weitere Details