Eine Kundenberaterin neben einer Beschriftung: Dein Pflegeantrag - so geht es weiter

Wie stelle ich einen Pflegeantrag?

Wir erklären dir in diesem Video, wie du einen Pflegeantrag stellst und wie es danach weitergeht.

Pflegeanträge einfach erklärt

Brauchst du oder Angehörige von dir regelmäßige Unterstützung im Alltag wegen körperlicher oder geistiger Einschränkungen? Hilfe bekommst du hier von deiner pronova BKK. Wir erklären dir, wie du einen Pflegeantrag stellst und wie es danach weitergeht.

Eingebettetes YouTube-Video

Hinweis: Um dieses Video anzusehen, akzeptiere bitte die Cookie-Einstellungen.  Alternativ kannst du das Video direkt auf YouTube ansehen.

Ich muss einen Pflegeantrag stellen. Wie mache ich das?

Den sogenannten "Antrag auf Pflegeleistung" kannst du bei der pronova BKK ganz formlos mit einem Anruf, einer Mail oder per Brief stellen. Wir füllen den Antrag dann für dich aus und schicken dir ihn zu. Du unterschreibst und schickst den Antrag zu uns zurück. Du kannst den Antrag auch über unsere Online-Geschäftsstelle "meine pronova BKK" stellen.

Es gibt den Erstantrag, wenn das erste Mal Pflegeleistungen beansprucht werden und den Höherstufungsantrag, wenn bereits ein Pflegegrad besteht.

Wie geht es nach dem Antrag weiter?

Dein Antrag liegt uns jetzt vor. Jetzt wird die Pflegebedürftigkeit durch den Medizinischen Dienst begutachtet. Die unabhängigen Fachleute können die Pflegebedürftigkeit richtig einschätzen und das Pflegegutachten bildet die Grundlage für die Bestimmung des Pflegegrades und des Pflegegeldes.

Vergibt die pronova BKK den Begutachtungstermin?

Den Begutachtungstermin bestimmt der Medizinische Dienst. Dieser wird dir schriftlich mitgeteilt. Bei dem Termin wird dich eine Ärztin oder einen Arzt oder eine Pflegefachkraft zu Hause besuchen. Unser Tipp: Bei diesem Termin kann eine Bezugsperson an deiner Seite sein, um dir die Aufregung zu nehmen.

Wie geht es nach dem Begutachtungstermin weiter?

Etwa zwei Wochen nach dem Begutachtungstermin bekommst du einen Bescheid mit dem anerkannten Pflegegrad zugeschickt.

Was mache ich, wenn mein Pflegeantrag abgelehnt wurde oder wenn ich weitere Unterstützung benötige?

Wenn der Antrag abgelehnt wurde, wende dich an unsere Pflegeberatung. Wir suchen gemeinsam nach einer Lösung für jede persönliche Situation.

Wir hoffen, dass wir deine Fragen zum Pflegeantrag beantworten konnten. Weil jede persönliche Situation anders ist und für dich besondere Regelungen zutreffen können, beraten wir dich gerne individuell.

Du hast noch Fragen zum Thema?
Wir geben dir gerne Antworten. Chatte mit uns oder rufe uns an unter 0621 53391-1000.