Kieferorthopädische Behandlung

Schiefe Zähne? Keine Sorge: In der Kieferorthopädie können Fehlstellungen reguliert werden. Alle Leistungen und Zuschüsse haben wir für dich übersichtlich zusammengestellt.

Zum Inhalt springen

Schiefe Zähne? Keine Sorge: In der Kieferorthopädie können Fehlstellungen reguliert werden. Alle Leistungen und Zuschüsse haben wir für dich übersichtlich zusammengestellt.

Zum Inhalt springen

Zahnkorrektur für dein schönstes Lächeln

Gesunde Zähne sind wichtig für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Deshalb übernimmt deine Pronova BKK gerne die Kosten für Zahnspangen und andere erforderliche kieferorthopädische Behandlungen. Hier erfährst du, welche Voraussetzungen es gibt. Und wie du auch während deiner laufenden Behandlung einfach zur Pronova BKK wechseln kannst, um von unserer Unterstützung zu profitieren.

Schiefe Zähne sind nicht nur aus ästhetischen Gründen nachteilhaft, sie beeinflussen auch das Kauen, Sprechen, Beißen oder Atmen. Gerade bei Kindern, deren Gebiss sich im Teenager-Alter vollständig ausbildet, ist eine kieferorthopädische Behandlung oft wichtig, um die Zähne rechtzeitig "an den richtigen Platz zu rücken".

Diese Kosten übernehmen wir bei Kindern und Jugendlichen

Darauf kannst du dich verlassen: Für Kinder und Jugendliche übernehmen wir gerne die Behandlung bei der Kieferorthopädin oder beim Kieferorthopäden. 80 % der Kosten werden dabei direkt mit uns abgerechnet. Die übrigen 20 % werden dir zunächst mit jeder Quartalsabrechnung von der kieferorthopädischen Praxis in Rechnung gestellt. Prima: Diese 20 % erstatten wir dir nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung.

Wenn du 2 Kinder hast, die gleichzeitig in kieferorthopädischer Behandlung sind, übernimmt deine Pronova BKK für das 2. Kind von Anfang an 90 % der Kosten. Die restlichen 10 % Prozent erhältst du nach erfolgreich abgeschlossener Behandlung ganz einfach von uns zurück.

Voraussetzungen für eine kieferorthopädische Behandlung

Voraussetzung für die Kostenübernahme ist, dass die Kieferorthopädin oder der Kieferorthopäde vorab einen Behandlungsplan aufstellt. Dieser muss vor Beginn der Behandlung von uns genehmigt werden.

Gut zu wissen: Ob eine kieferorthopädische Behandlung notwendig ist, beurteilt die Kieferorthopädin oder der Kieferorthopäde anhand der sog. kieferorthopädischen Indikationsgruppen (KIG). Sie sind in 5 Bedarfsgrade eingeteilt. Eine ausgeprägte Fehlstellung, die eine Behandlung notwendig macht, liegt bei Grad 3 bis 5 vor. Die Kosten bei Zahnstellungs- und Kieferanomalien bei Grad 1 und 2 können von gesetzlichen Krankenkassen leider nicht übernommen werden.

Ablauf der Kostenübernahme auf einen Blick

  • Untersuchung in eurer kieferorthopädischen Praxis
  • Behandlungsplan durch Kieferorthopädin oder Kieferorthopäden erstellen lassen
  • Genehmigung deiner Pronova BKK zur Kostenübernahme einholen
  • 80 % direkte Übernahme – 20 % Erstattung nach erfolgreicher Behandlung
  • Wenn 2 Kinder gleichzeitig in Behandlung: 90 % direkte Übernahme beim 2. Kind – 10 % Erstattung nach erfolgreicher Behandlung

Wie läuft die Kostenübernahme ab dem 18. Lebensjahr?

Eine Zahnregulierung ist auch im Erwachsenenalter gut möglich. Und wenn du selbst oder dein Kind zu Beginn der Behandlung das 18. Lebensjahr bereits vollendet hat, besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch deine Pronova BKK. Dies ist z. B. möglich, wenn schwere Fehlstellungen (Kieferanomalien) vorliegen, die kombinierte kieferchirurgische und orthopädische Maßnahmen erfordern.

Wir beraten dich gerne persönlich, unter welchen Voraussetzungen wir uns an den Kosten deiner kieferorthopädischen Behandlung beteiligen können.

Ganz easy: Zur Pronova BKK trotz laufender Behandlung wechseln

Du bist überzeugt von unseren Leistungen? Wenn du von einer anderen Krankenkasse zur Pronova BKK wechseln möchtest, ist dies auch während einer kieferorthopädischen Behandlung einfach möglich. Einzige Voraussetzung: Deine bisherige Krankenkasse hat die Behandlung genehmigt. Die Kosten für die restliche Behandlung und die Erstattung des Eigenanteils übernimmt deine Pronova BKK dann gerne für dich!

Fragen hierzu? Wir sind ruckzuck für dich da.

Kontaktiere uns gerne bei Fragen oder für eine persönliche Beratung durch unsere Expert*innen. Das geht ganz leicht: Ruf uns an, schreib uns eine E-Mail oder chatte mit uns.

Zum Chat

0621 53391-1000

service@pronovabkk.de