Eigenanteilsrechner für Zahnersatz – pronova BKK

Eigenanteilsrechner für Zahnersatz

Deine Zahnärztin oder dein Zahnarzt hat nach eingehender Untersuchung festgestellt, dass bei dir eine Versorgung mit Zahnersatz notwendig ist und für dich einen entsprechenden Heil- und Kostenplan erstellt. Mit dem Eigenanteilsrechner für Zahnersatz kannst du herauszufinden, mit wie viel Eigenanteil du rechnen musst. Gib einfach die Daten aus deinem Heil- und Kostenplan in die entsprechenden Felder ein.

Fachbegriffe kurz erklärt

Eigenanteil

Eigenanteil = "Behandlungskosten insgesamt" minus Summe aller Festzuschüsse.

Die Zusage für die Übernahme deines Eigenanteils solltest du erst dann abgeben, wenn auch die entsprechende Zusage deiner BKK vorliegt. Unterschriften solltest du generell nicht sofort in der Zahnarztpraxis leisten. Sprich immer zuerst mit deiner pronova BKK – die berät dich gerne und kann dir wertvolle Hinweise geben.

Bonus

Für Versicherte, die sich regelmäßig um die Gesunderhaltung ihrer Zähne bemühen, erhöht sich der Festzuschuss der pronova BKK um 20 Prozent . Die Voraussetzung für diesen Bonus ist erfüllt, wenn sich der/die Versicherte nachweislich in den letzten fünf Kalenderjahren vor Beginn der Behandlung mindestens einmal im Jahr (bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres einmal im Halbjahr) zahnärztlich untersuchen ließ. Wenn jemand nachweislich zehn Kalenderjahre regelmäßig beim Zahnarzt war, erhöht sich der Festzuschuss der BKK um weitere 10 Prozent.

Härtefallregelung

Damit Versicherte durch den von ihnen zu tragenden Eigenanteil nicht unzumutbar belastet werden, hat der Gesetzgeber zwei Regelungen vorgesehen, die eine finanzielle Überforderung verhindern sollen:

Sozialklausel

Eine unzumutbare Belastung wird angenommen,

  • wenn die monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt des/der Versicherten im Jahr 2019 den Betrag von 1.246 Euro nicht überschreiten,*
  • wenn der/die Versicherte Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII (früher Bundessozialhilfegesetz) oder nach dem BVG (im Rahmen der Kriegsopfer-Fürsorge), Leistungen nach dem Recht der bedarfsorientierten Grund-Sicherung, Arbeitslosengeld II oder Ausbildungsförderung nach dem BaföG oder dem SGB III erhält oder
  • wenn die Kosten der Unterbringung des/der Versicherten in einem Heim vom Sozialhilfeträger oder der Kriegsopferfürsorge getragen werden.

Versicherte, die eine dieser Voraussetzungen erfüllen, erhalten von der pronova BKK den jeweils vorgesehenen Festzuschuss doppelt und ggf. den dann noch verbleibenden Differenzbetrag zu den Gesamtkosten der Behandlung, wenn sie ausschließlich die Regelversorgung gewählt haben. (Bitte frag bei deiner pronova BKK nach den Voraussetzungen im Einzelfall.) In keinem Fall zahlt die BKK jedoch insgesamt mehr als die Gesamtkosten des Zahnersatzes.

* Bei Familien werden die Einnahmen zum Lebensunterhalt der im gemeinsamen Haushalt lebenden Familienangehörigen zusammengerechnet. Der monatliche Grenzwert von 1.246 Euro in 2019 wird dann erhöht um 467,25 Euro für den ersten und 311,50 Euro für jeden weiteren Angehörigen.

"Gleitende Härtefallregelung"

Treffen die genannten Voraussetzungen der Sozialklausel nicht zu, kann die pronova BKK – im Rahmen der "gleitenden Härtefallregelung" – ggf. trotzdem ihren Festzuschuss erhöhen. (Bitte frag bei deiner pronova BKK nach den Voraussetzungen im Einzelfall.)

Festzuschuss

An die Stelle des früheren prozentualen Zuschusses sind "befundorienterte Festzuschüsse" getreten. Zahnärztinnen bzw. Zahnärzte und Krankenkassen haben gemeinsam Befunde bestimmt, für die Festzuschüsse gezahlt werden und diesen Befunden eine "prothetische Regelversorgung" zugeordnet. Wählt eine Versicherte bzw. ein Versicherter die Regelversorgung, erhält sie oder er den entsprechenden befundorientierten Festzuschuss.

Regelversorgung

Eine Regelversorgung liegt vor, wenn der Zahnersatz gewählt wurde, der für die jeweilige Befundsituation von den Zahnärztinnen bzw. Zahnärzten und Krankenkassen gemeinsam als Regelversorgung bestimmt wurde.

Eigenanteil für Zahnersatz berechnen

Hast du noch Fragen zum Thema Impfungen? Dann kontaktiere uns doch per Telefon unter Tel.: 0441 925138-4949 oder perChat.