„Tag der Zahngesundheit“: So bleiben Zähne gesund und schön

Leverkusen, 18. September 2019: Nicht nur Hollywood-Schönheiten achten auf ihre Zähne und auf ein strahlendes Lächeln. Für viele Menschen ist ein makelloses Gebiss ein wichtiges Schönheitsmerkmal. Die pronova BKK gibt anlässlich des „Tag der Zahngesundheit" am 25. September Tipps zur täglichen Mundhygiene und zur zahngesunden Ernährung.

Zähne erfüllen bei der Nahrungsaufnahme und Zerkleinerung von Speisen eine wichtige Funktion. Wer in jungen Jahren seine Zähne sorgfältig pflegt, hat gute Chancen, auch im hohen Alter noch kraftvoll zubeißen zu können. Gründliches Putzen ist die beste Vorsorge gegen Karies und Parodontose.

Das Trio der täglichen Zahnpflege

  • Für zuverlässigen Schutz sorgen Zahncremes mit hohem Fluoridgehalt. Antibakterielle Wirkstoffe unterstützen den Schutz vor Zahnbelag, Zahnstein und schlechtem Atem und beugen Zahnfleischentzündungen vor.
  • Die Zahnbürste ist bestenfalls alle zwei bis drei Monate zu wechseln, da der Verschleiß enorm ist und sich die Putzleistung mit der Zeit reduziert.
  • Zur Entfernung des Belags in den Zahnzwischenräumen sollte täglich vor dem Zähneputzen Zahnseide verwendet werden – so kann das Fluorid der Zahncreme den Zahn rundum schützen.

Bereits ab etwa dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko von spezifischen Zahn- und Munderkrankungen, denen aber zum größten Teil vorgebeugt werden kann. Neben einer gewissenhaften Putztechnik tragen regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt oder bei der Zahnärztin zur Mundgesundheit bei. Versicherte der pronova BKK können mit einer Teilnahme am Bonusprogramm doppelt profitieren: Wer den zahnärztlichen Check wahrnimmt oder eine professionelle Zahnreinigung durchführen lässt, erhält einen finanziellen Bonus.

„Gute" Lebensmittel für ein strahlendes Lächeln

Eine gesunde Ernährung beeinflusst ebenfalls den Zustand der Zähne. Die pronova BKK empfiehlt, beim Speiseplan auf Abwechslung zu achten:

  • Eine ballaststoffreiche Vollwertkost mit viel Rohkost trägt zur Zahngesundheit bei. Gemüse wie Sellerie oder Karotten muss gründlich gekaut werden. Dadurch wird das Zahnfleisch massiert. Außerdem reinigt der vermehrte Speichelfluss die Zähne und neutralisiert Säuren.
  • Fluoridiertes Salz, Fisch, schwarzer und grüner Tee sind gute Fluor-Lieferanten und härten den Zahnschmelz.
  • Vitamine beeinflussen unsere Zahngesundheit positiv. So fördert etwa das Vitamin A Wachstums- und Erneuerungsprozesse der Mundschleimhaut und beugt Zahnfleischentzündungen vor. Es ist in gelbem Gemüse, in grünem Blattgemüse oder in Früchten vorhanden. Vitamin C sorgt für gesundes Zahnfleisch und steckt besonders reichlich in frischen Beeren sowie Gemüse. Das „Sonnenvitamin" Vitamin D stärkt die Zähne und kommt in vielen Fischsorten, Eiern und Pilzen vor.

Über den „Tag der Zahngesundheit"

Der „Tag der Zahngesundheit" am 25. September wird bundesweit auf das Thema Mundhygiene aufmerksam machen. Das Motto in 2019 lautet „Gesund beginnt im Mund – Ich feier' meine Zähne!". Landesarbeitsgemeinschaften, Behörden, Schulen und auch viele Zahnarztpraxen beteiligen sich auf unterschiedliche Weise am „Tag der Zahngesundheit" und ermöglichen eine größere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit.

Über die pronova BKK

Die pronova BKK ist aus Zusammenschlüssen der Betriebskrankenkassen namhafter Weltkonzerne wie BASF, Bayer, Continental und Ford entstanden. Bundesweit für alle Interessenten geöffnet, vertrauen der Krankenkasse bereits über 660.000 Versicherte ihre Gesundheit an. Ob per App, im Chat, über das rund um die Uhr erreichbare Servicetelefon oder in den 60 Kundenservices vor Ort - die pronova BKK kümmert sich jederzeit um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden.

Weitere News

  • Leverkusen |

    Frauen und Familien mit Kindern im Haushalt macht die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen und Belastungen besonders zu schaffen. Vier Fünftel der Ärzte sagen, psychische Beschwerden haben in dieser Gruppe 2020 zugenommen. Vor allem Alleinerziehende geraten in der Krise seelisch stärker unter Druck. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Bei der pronova BKK arbeiten ab sofort bundesweit 1.236 von 1.587 Mitarbeitende mobil bzw. von zuhause. Dadurch werden Kontakte der Kolleginnen und Kollegen untereinander, aber auch Arbeitswege mit dem ÖPNV reduziert.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    In der Corona-Krise geraten immer mehr Menschen in seelische Nöte. Psychotherapeuten und Psychiater verzeichnen deutlich mehr Therapieanfragen als üblich. Vor allem Ängste, Überforderung, familiäre Probleme und Nervosität machen ihren Patienten zu schaffen. Auch die Diagnosen Angststörungen und Depressionen werden häufiger, stellen vier von fünf Therapeuten fest. Dies sind Ergebnisse der Studie „Psychische Gesundheit in der Krise“ der pronova BKK, für die bundesweit 154 Psychiater und Psychotherapeuten in Praxen und Kliniken befragt wurden.

    Weitere Details
  • Leverkusen |

    Umfrage unter Psychiatern und Psychotherapeuten: Erneuter Lockdown verstärkt negative Folgen für die Seele. Die Corona-Pandemie hat ernste psychische Folgen. Drei Viertel der Psychiater und Psychotherapeuten in Deutschland rechnen mit einem Corona-bedingten Anstieg psychischer Erkrankungen in den kommenden zwölf Monaten. Vier von fünf Therapeuten erwarten, dass Depressionen und depressive Verstimmungen weiter zunehmen.

    Weitere Details