Corona-Lexikon

Wir erklären dir die wichtigsten Begriffe rund um die Corona-Pandemie.

Auf einen Blick

  • Begriffe rund um "Corona"
  • Kompliziertes leicht erklärt
  • Von A bis Z

Die wichtigsten Begriffe

Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt sehr schnell auf den Kopf gestellt, viele neue Definitionen sind in diesem Zusammenhang aufgetaucht. Die Thematik rund um das neuartige Coronavirus ist sehr komplex. Wir erklären dir die wichtigsten Begriffe:

Aerosol

Ein Gemisch aus festen und flüssigen Partikeln und Gasen in der Luft. Aerosole entstehen zum Beispiel beim Husten und Niesen.

Anti-Covid-Medikament

Ist ein Medikament mit Namen „Paxlovid“, das bei schweren Covid-Verläufen zum Einsatz kommen kann, um die Hospitalisierungsrate zu senken.

Asymptomatisch

Eine Erkrankung verläuft ohne Symptome, also asymptomatisch.

Booster-Impfung

Nennt man die Auffrischungsimpfung mit dem COVID-19-Impfstoff.

COVID-19

Hierbei handelt es sich um die englische Abkürzung: coronavirus disease 2019 (deutsch: Coronavirus-Krankheit 2019). Der Name der Erkrankungen (Symptomgruppen), die durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst werden.

Deltakron

Ist eine inoffizielle Bezeichnung für eine Mischvariante bzw. Rekombination aus den Coronavirus-Varianten Delta und Omikron (Omikron-Subtypen BA.1 und BA.2). Die genauen Mischvarianten sind noch nicht ausreichend bestätigt.

Endemie

In einem Land/Region erkranken regelmäßig Menschen an einem Virus. Die Zahl der Erkrankten bleibt in einem gewissen Zeitraum relativ konstant. Die Krankheit ist somit endemisch.

Exponentielles Wachstum

Vervielfacht sich die Zahl der Infizierten um denselben Faktor, in gleichen Zeitschritten, handelt es sich um ein unbegrenztes bzw. freies (exponentielles) Wachstum.

Ein Beispiel hierfür ist, dass jede Woche, die doppelte Menge an Infizierten hinzutritt.

Fallzahlen

Das sind die tatsächlich bestätigten Fälle, die auf Corona positiv getestet wurden.

Das sind Gesamtzahlen eines Landes, Stadt oder Region. Anhand dieser Zahlen können die Veränderungen zum Vortag abgelesen werden.

Grundimmunisierung

Als Grundimmunisierung wird das Impfen gegen eine Viruserkrankung - aber mit einem zeitlich begrenzten Schutz (Immunität) - bezeichnet. Eine Auffrischungsimpfung kann ggf. den Impfschutz verlängern.

Herdenimmunität

Wenn viele Menschen durch eine Infektion oder Impfung gegenüber einer Krankheit immun geworden sind und sich ein Erreger beziehungsweise ansteckende Krankheiten nur noch vermindert ausbreiten können.

Hochrisikogebiet

In Hochrisikogebieten sind die Corona-Fallzahlen gemessen an der Sieben-Tagesinzidenz je 100.000 Einwohnern bzw. die Hospitalisierungsrate sehr hoch. Auch kann z. B. die Ausbreitungsgeschwindigkeit ein Anhaltspunkt sein, um ein Land/Gebiet zum Hochrisikogebiet zu ernennen.

Hospitalisierungsrate/-inzidenz

Ist die Anzahl von Patienten und Patientinnen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, die im Krankenhaus zur Behandlung von COVID-19 aufgenommen sind.

Impfnebenwirkung

Eine Impfnebenwirkung geht über das zu erwartende Maß einer Impfreaktion hinaus und bedarf oftmals der ärztlichen Behandlung. Diese ist meldepflichtig. Die Meldung erfolgt vom Arzt oder der Ärztin direkt an das Gesundheitsamt und wird oft auch als Impfkomplikation bezeichnet.

Impfreaktion

Eine Impfreaktion tritt unmittelbar nach einer Impfung auf (z. B. eine Rötung an der Einstichstelle, Gliederschmerzen) und verschwindet in der Regel nach wenigen Stunden oder Tagen von alleine wieder.

Inzidenz

Die Häufigkeit von neu auftretenden Krankheitsfällen innerhalb einer Zeitspanne. In der Corona-Pandemie werden immer die letzten sieben Tage als Inzidenzwert ermittelt.

Latenzzeit

Die Latenzzeit umfasst den Zeitraum zwischen der Ansteckung und dem Zeitpunkt, an dem die angesteckte Person infektiös wird, also selbst weitere Menschen anstecken könnte.

Letalität

Bei der Letalität wird sich auf alle an einer Krankheit verstorbenen Menschen bezogen.

Lineares Wachstum

Die Zahl der Infizierten verändert sich in gleichen Zeitabständen, um die gleiche Menge. Beispiel: Es kommen jeden Tag zehn Neuinfektionen dazu.

Long COVID

Ist der Begriff bzw. die Bezeichnung der Symptomvielfalt, die nach einer COVID-19-Erkrankung auftreten bzw. bestehen bleiben. Long COVID-Erkrankte sind nicht mehr ansteckend.

Manifestationsindex

Manifestationsindex bedeutet, die Wahrscheinlichkeit an der Infektion erkennbar (manifest) zu erkranken und Symptome zu entwickeln.

Mortalität

Die Mortalität (Sterberate) beschreibt die Anzahl der an einer Krankheit in einem bestimmten Zeitraum verstorbenen Erkrankten bezogen auf die Gesamtbevölkerung oder eine spezifische Gruppe.

Mutation/Mutante

Unter einer Mutation versteht man ganz allgemein eine spontane Veränderung. In Bezug auf das SARS-CoV-2-Virus bedeutet der Begriff Mutation eine Veränderung im Erbgut des Virus.

Der Begriff "Mutante" bezeichnet das veränderte Virus. Meistens haben diese Veränderungen im Virus keine großen Auswirkungen. Es gibt aber Fälle, bei denen das veränderte Virus für den Menschen ansteckender wird.

Omikron

Ist nach der Delta-Variante eine neue noch ansteckendere Coronavirus-Variante, mit der sich auch Geimpfte und Genesene infizieren können.

Pandemie

Bei der Pandemie tritt eine Infektionskrankheit über einen begrenzten Zeitraum stark gehäuft auf und breitet sich über Ländergrenzen und Kontinente hinweg aus.

R-Wert (Reproduktionszahl)

Dieser Wert ermittelt, wie viele Menschen ein erkrankter Infizierter im Durchschnitt ansteckt.

SARS-CoV-2

Hierbei handelt es sich um die Kurzbezeichnung des wissenschaftlichen Namens des Coronavirus: „severe acute respiratory syndrome coronavirus 2“.

Das Virus ist der Erreger, der die Erkrankung Corona auslöst.

Superspreading (dt. Superverbreitung)

Das Virus breitet sich nicht gleichermaßen aus, sondern ein kleiner Teil der Infizierten sind verantwortlich für einen großen Teil der Neuinfektionen.

Vakzin, Vakzine

Das Vakzin oder die Vakzine bezeichnen einen Impfstoff aus lebenden oder abgetöteten Krankheitserregern. Die Bezeichnung geht auf das lateinische Wort vaccinus „von Kühen stammend“ zurück. Ursprünglich wurde damit der Impfstoff mit dem Kuhpockenvirus zur Pockenschutzimpfung bezeichnet.

Virusvariantengebiet

Hier ist eine Mutation des Coronavirus - die sogenannte Virusvariante – in einem Land/Gebiet aufgetreten. Diese Virusvariante hat entweder ein erhöhtes Krankheitsrisiko oder die vorhandenen Impfstoffe wirken nur noch eingeschränkt.

Zoonose

Der Begriff Zoonose bezeichnet eine Infektionskrankheit, die von Tieren auf Menschen und von Menschen auf Tiere übertragen werden kann.

Kontaktformular - was können wir für dich tun?
Du hast Anregungen, Wünsche oder weitere Fragen? Dann fülle unser Kontaktformular aus oder sende uns eine E-Mail an service@pronovabkk.de.

Mehr zum Thema