Pflaster klebt auf Holzklötzen - pronova BKK

Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung

Jeder wird mal krank. Ob wenige Tage oder mehrere Wochen – egal, wie lange deine Arbeitsunfähigkeit andauert, deine pronova BKK ist an deiner Seite.

Auf einen Blick

  • Absicherung
  • Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung
  • Krankengeld

Abgesichert im Krankheitsfall: Arbeitsunfähigkeit und Entgeltfortzahlung

Eine Grippe, ein verknackster Rücken oder gar ein Unfall – es gibt viele Erkrankungen, die zu einer Arbeitsunfähigkeit führen. Manchmal kannst du auch deshalb nicht arbeiten, weil eine bestehende Krankheit sich verschlimmern würde. Dann ist es besser, du bleibst zu Hause und wirst erstmal wieder gesund.

Wenn du Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer bist, zahlen deine Arbeitgebenden auch während du krankgeschrieben bist dein Gehalt zu 100 Prozent weiter. Auch, falls du Arbeitslosengeld beziehen solltest, zahlt die Agentur für Arbeit die Leistungen fort. Ab einer Krankheitsdauer von sechs Wochen bekommst du Krankengeld von deiner pronova BKK.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in dreifacher Ausfertigung

Wenn du nicht arbeiten gehen kannst und deine Ärztin beziehungsweise deinen Arzt aufsuchst, erhältst du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung). Diese besteht aus zwei Teilen:

  • die erste Ausfertigung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist für das Unternehmen bestimmt. Hier ist die Dauer deiner Arbeitsunfähigkeit aufgeführt sowie deine Ärztin oder dein Arzt und deine Versichertendaten (Vorname, Name, Adresse etc.).
  • die zweite Version ist für deine Unterlagen. So kannst du selbst nachvollziehen, wann du krank warst und ggf. Zeiten nachweisen, falls dein Arbeitgeber oder deine Arbeitgeberin oder die Agentur für Arbeit dich einmal danach fragt.

Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Seit dem 01. Oktober 2021 besteht die Möglichkeit, sich eine elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen zu lassen. Das ist deine Krankmeldung in digitaler Form.

Über eine technische Schnittstelle schickt dein Arzt uns deine Krankmeldung direkt zu. Für dich bedeutet das: Du musst dich nicht mehr darum kümmern, den Durchschlag für die Krankenkasse wegzuschicken. Daher besteht die Krankmeldung nun noch aus zwei Teilen, die einerseits zur Weiterleitung an deinen Arbeitgeber und andererseits zum Verbleib in deine Unterlagen bestimmt sind.

Nimmt deine Arztpraxis noch nicht am eAU-Verfahren teil oder sollte der elektronische Versand einmal nicht funktionieren, bekommst du zusätzlich noch die Bescheinigung zur Vorlage bei der Krankenkasse ausgehändigt.

Smartphone mit pronova BKK BonusApp plus

pronova BKK-App

Bonuspunkte sammeln, Dokumente online senden und ausdrucken – die pronova BKK-App ist dein virtuelles Kundencenter.

Bescheinigung direkt an deine Krankenkasse

Am besten leitest du diese Krankschreibung dann so schnell wie möglich an deine Krankenkasse und deinen Arbeitgebenden weiter. So vermeidest du Verzögerungen für den Fall, dass du Krankengeld bekommst. Als Mitglied der pronova BKK kannst du uns deine AU auf folgenden Wegen zukommen lassen:

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei
der pronova BKK einreichen:

  • am einfachsten ist es, wenn du uns deine AU bequem über unseren Online-Service meine pronova BKK (auch als App im Apple Appstore oder für Android im Play Store erhältlich) schickst,
  • alternativ kannst du uns die AU-Bescheinigung auch an folgende Postadresse senden: pronova BKK, Orga 5535, 67082 Ludwigshafen,
  • oder gib sie einfach persönlich in einem Service-Center in deiner Nähe ab.

Noch kein Mitglied?

Dann jetzt schnell und einfach online zur pronova BKK wechseln und profitieren.

Jetzt online wechseln

Du hast noch Fragen zum Thema?
Wir geben dir gerne Antworten. Chatte mit uns oder rufe uns an unter 0621 53391-1000.

Mehr zum Thema